Historie
Die ancora Erfolgsgeschichte!

Historie

Von einer gemieteten Werfthalle zum größten, privaten Yachthafen an der Ostsee

1971

Motoryachten made in Neustadt

Als sich der Unternehmer Anton Schräder im Jahr 1971 entschied,  preiswerte Motoryachten in Neustadt herzustellen, ahnte er damals nicht, dass er damit den Grundstein für den größten, privaten Yachthafen an der Ostsee legen würde. Nachdem seit 1972 jährlich 40 Yachten die Werft verließen, die von 220 Mitarbeitern gefertigt wurden, wähnte man sich auf Erfolgskurs. Und so wurde das Gelände "An der Wiek" für den Bau von 98 werfteigenen Liegeplätzen und einer Winterlagerhalle erstanden. 

Von 1979-1993

Rasantes Wachstum Südhafen/Nordhafen/Osthafen

Immer zukunftsorientiert baute der Geschäftsmann auf ein weiteres Standbein und erwarb zusätzliches Gelände, ließ dies ausheben, fluten und schuf so 1979 den Südhafen, im Jahr 1984 den Nordhafen und kurze Zeit später den Osthafen.

Seit Fertigstellung des letzten Hafenabschnitts im Jahr 1993 bietet die ancora nunmehr 1.400 Liegeplätze für Yachten mit einer Größe von 6 bis 35 Metern. Das rasante Wachstum der Liegenschaft ließ die bisherigen Überwinterungsstellflächen förmlich aus allen Nähten platzen. Und so folgte konsequent der Bau weiterer Hallen. Inzwischen sind die Winterlagermöglichkeiten auf über 21.000 qm Hallenfläche, davon 10.000 qm temperiert, angewachsen. Mit 20.000 qm asphaltiertem Außengelände bietet die ancora für jede Winterlagerart eine Lösung. 

2007

Oliver Seiter wird Geschäftsführer

Seit 2007 führt Oliver Seiter die Geschäfte der ancora Marina GmbH & Co.KG mit viel Engagement, Ideen und Mut für neue Wege.

Mit dem Bau einer neuen beheizten Winterlagerhalle folgte man dem Wunsch der Kunden nach Qualitätslagerstätten mit gleichzeitig allerkürzesten Transportwegen auf dem Gelände. Seit 2007 wurde die ancora Marina mit über 6 Millionen Euro in nahezu allen Geschäftssegmenten modernisiert und auf die aktuellen Kundenwünsche und Anforderungen angehoben. Vor allem wurde aber auch durch den Erwerb mehrerer Expansionsflächen die Zukunftssicherung des Unternehmens eingeläutet.

Ausblick

Auf dem Gelände des Yachthafens ist der Bau eines Vier-Sterne-Hotels geplant. Geschäftsführer Oliver Seiter kündigt die Fertigstellung für 2017 an.

Auszeichnungen & Mitgliedschaften

Zertifizierung des Bundesverbands Wassersportwirtschaft & IMCI

„Als qualifiziertes Dienstleistungsunternehmen schätzen wir sehr die Zertifizierung des Bundesverband Wassersportwirtschaft zusammen mit der IMCI; „Profilierung in engen Märkten ist nur über maximalen eigenen Qualitätsanspruch möglich – und dazu hilft uns unter anderem die Zertifizierung“, so Oliver Seiter.

Marina Verbund Ostsee

Die ancora Marina ist auch Mitgliedshafen im Marina Verbund Ostsee. Der Verein, der kostenoptimiert auf reiner Selbstverwaltung basiert, dient in erster Linie dem strategischen Zusammenschluss interessanter Wassersportgebiete, um den Kunden touristische Erlebnisreisen in gleichgesinnten  Marinas zu ermöglichen.

Auszeichnungen

Da die ancora Marina ihren Kunden Spitzenleistung statt Mittelmaß bieten möchte, setzt sie auf die Kooperation von kompetenten Spezialisten im Werft- und Dienstleistungsbereich. Hierfür zeugen nicht zuletzt die fünf Sterne, die der ancora im Jahr 2006 verliehen wurden, sondern auch die jährliche Zertifizierung mit der "blauen Flagge" durch den Verein für Umwelt und Erziehung. Besondere Ehren erlangte die ancora Marina, als diese, als einziger Yachthafen weltweit, von dem Lloyds Register of Shipping für ihren überdurchschnittlichen Standard mit dem Prädikat "Gold" ausgezeichnet wurde.

© ancora Marina